MENU
Direkt zum Seiteninhalt
Tonnenschnecke (Tonna Galea) Bilder & Beschreibung
Schnecken > Tonnenschnecke

Tonnenschnecke (Tonna Galea)
Die Große Tonnenschnecke oder Große Fassschnecke (Tonna galea) ist eine Schnecke aus der Familie der Tonnenschnecken (Tonnidae), die im Atlantik, Mittelmeer und gesamten Indopazifik verbreitet ist. Sie ernährt sich von Stachelhäutern.
Lebenszyklus Wie andere Vorderkiemerschnecken ist Tonna galea getrenntgeschlechtlich. Das Weibchen legt die Eier in etwa 30 cm langen, 5 bis 8 cm breiten und 1,6 bis 1,9 mm dicken gelatinösen Bändern ab, die aus etwa 2 bis 3 mm großen Eikapseln bestehen. Eine Eikapsel enthält nach Messungen an Tonnenschnecken in Indien etwa 95 bis 110 Eier mit einem Durchmesser von etwa 217–234 µm, die sich fast alle zu Embryonen entwickeln. Etwa 15 bis 17 Tage nach Eiablage schlüpfen aus der Kapsel die Veliger-Larven, die eine etwa 418 µm große braune Schale haben. Bis zur Metamorphose zur fertigen Schnecke machen die Larven eine mehrmonatige pelagische Periode durch, die zur erheblichen Verbreitung der Schnecke beiträgt.
Nahrung Tonna galea ernährt sich von Stachelhäutern. Bevorzugte Beute sind Seegurken, darunter Holothuria tubulosa und Holothuria sanctori. Die Beute wird mit dem sauren Speichel der Schnecke betäubt, der zwei- bis vierprozentige freie Schwefelsäure sowie Asparaginsäure enthält, und das Kalkskelett aufgelöst. Der Fressvorgang kann mehrere Minuten dauern.
Rechteinhaber: Wikipedia-Autoren und -Redakteure Stand: 26.10.2021

Bildnummer:
20110926_1121A1267439
Kamera:
Olympus E-330
Blitz 1:
Sea & Sea YS-90 DX
Blitz 2:
Olympus FL 50
Brennweite:
50 mm
Blende:
18,0
Belichtungszeit:
1/100
ISO:
100
Bildnummer:
20110926_1126A1267444
Kamera:
Olympus E-330
Blitz 1:
Sea & Sea YS-90 DX
Blitz 2:
Olympus FL 50
Brennweite:
50 mm
Blende:
18,0
Belichtungszeit:
1/100
ISO:
100

Super Video auf YouTube gefunden  http://youtu.be/DSWQIbk4_7M

4.0 / 5
1 Rezension
0
1
0
0
0
Geben Sie Ihre Bewertung ab:
Zurück zum Seiteninhalt