MENU
Direkt zum Seiteninhalt
Uluburun (Nachbau 2006 - 2008)
Tauchplätze > Tauchplätze WRACKS > Uluburun

Uluburun (Nachbau)

Als Schiff von Uluburun wird das Wrack eines Frachtseglers bezeichnet, der im 14. Jahrhundert v. Chr. vor der Südwestküste der Türkei sank und 1982 von Schwammtauchern wiederentdeckt wurde. Der einzigartige Fund ermöglicht wichtige Aufschlüsse über Wirtschaft und Handel in der Levante am Ende der Bronzezeit. Die geborgene Schiffsfracht wird heute im Museum für Unterwasserarchäologie in Bodrum ausgestellt. Der Name leitet sich vom Fundort her, dem Kap Uluburun bei Kaş in der türkischen Provinz Antalya.

Fundort und Entdeckung Schiff von Uluburun – Fundort
Die Landzunge Uluburun (auch Ulu Burun) ragt 8,5 km südöstlich von Kaş ins Meer und ist ein bei Hobbytauchern beliebter Ort. 60 m vor ihrer östlichen Küste liegt das Frachtschiff aus dem 14. Jahrhundert v. Chr. am Meeresboden. 1984 begannen die Taucharbeiten bei dem antiken Schiff, um archäologische Funde zu bergen. Während der Arbeiten ist das Wrack schließlich bis in 61 m Tiefe abgedriftet. Die geborgenen Funde sind in Bodrum im Unterwassermuseum zu besichtigen.

Rechteinhaber: Wikipedia-Autoren und -Redakteure Stand: 24.11.2021

Uluburun (Nachbau 2006); Brennweite 7,5 mm; Blende 8; Belichtungszeit 1/400; ISO 100; Bildnummer 2006.09.17_22 Kas Hafen
Bildnummer:
2006.09.17_22
Kamera:

SANYO DIGITAL AZ1

Blitz 1:
--
Blitz 2:
--
Brennweite:
7,5 mm
Blende:
8,0
Belichtungszeit:
1/400
ISO:
100
Uluburun (Nachbau 2007); Brennweite 14 mm; Blende 4; Belichtungszeit 1/50; ISO 100; Bildnummer 20070918_0971A1183389
Bildnummer:

20070918_0971A1183389

Kamera:
Olympus E-330
Blitz 1:
Sea & Sea YS-90 DX
Blitz 2:
Olympus FL 50
Brennweite:
14 mm
Blende:
4,0
Belichtungszeit:
1/50
ISO:
100
Es gibt noch keine Rezension.
0
0
0
0
0
Geben Sie Ihre Bewertung ab:
Zurück zum Seiteninhalt